Calendar DISTEL - Kabarett Theater Berlin

Aktuell im Programm:

Wie geschmiert!
Neues aus dem Lobbykeller

Blonde Republik Deutschland – Neu verfönt!
Kann am deutschen Wesen Euroland genesen?

Die Kanzlerflüsterer
Auf der Suche nach Volkes Stimme

Klare Ansage: TOTAL VERSTEUERT!
Die Robin Hoods vom Finanzamt

Jubiläumsprogramm: Endlich Visionen!
Auch mit 60 hat man noch Träume

Im Namen der Raute

Premiere: 2. Oktober 2014

Spielplan 2016
 
JuniJuliAugust
vor
Mi
27.07.
DISTEL Kabarett-Theater
20:00 Uhr
Wer früher zockt ist länger reich

Das Finanzamt droht dem Verschönerungsverein des 300-Seelen-Dorfes Ehmte-Bahnhof. Die Gemeinnützigkeit steht auf dem Spiel. Wohin also mit der Schwarzkasse?

Eine Dorf-Troika zieht los, um das Problem direkt mit dem Finanzminister zu lösen. Doch dort winkt man ab: Flüchtlinge, Griechenlandhilfe und allzu teuren Prestigeprojekte – hier ist jeder Beamte praktisch am Rande des Nervenzusammenbruchs. Die Drei lassen nicht locker und so entsteht ein absurder satirisch-musikalischer Ritt durch die komplexe Widersprüchlichkeit der Merkel-Ära – irgendwo zwischen „Das ist nicht mein Land“ und „Wir schaffen das!“

Prädikat: High-Speed Kabarett der Superlative!

mehr  
Do
28.07.
DISTEL Kabarett-Theater
19:30 Uhr
Guest Play
Improtheater: Die Ding-Show von ImproBerlin

Ein rasanter Abend mit dem Improvisationstheater ImproBerlin.

Nicht ohne Grund eroberte sich ImproBerlin mit ihrer wöchentlichen Show in nur kurzer Zeit einen festen Platz im East End Theaterviertel Berlin.

Schnell, spontan, romantisch, urkomisch und immer wieder neu, die Show von ImproBerlin ist ein Muss für alle, die gern Lachen und sich verzaubern lassen.

Aus dem Nichts erschaffen die Spieler rasend schnell Impro-Comedy vom Feinsten.

Inspiriert von Ihren nützen und unnützen Tascheninhalten improvisieren die Allroundtalente Geschichten und Songs, die berühren und die Lachmuskeln strapazieren. Vielleicht ist ihr Handy der Held in einem Action-Thriller oder Ihr Nagellack das Corpus Delicti in einem Krimi, vielleicht Ihr Schlüsselbund der Anfang eines Musicals?

In dem abendlichen "Wettkampf der Dinge“ kann es nur einen Sieger geben: Wer den Lorbeerkranz des Abends erhält, bestimmen Sie!

ImproBerlin - einfach beste Unterhaltung

Jede Woche, donnerstags, 19:30 Uhr

mehr  
Do
28.07.
DISTEL Kabarett-Theater
20:00 Uhr
Wer früher zockt ist länger reich

Das Finanzamt droht dem Verschönerungsverein des 300-Seelen-Dorfes Ehmte-Bahnhof. Die Gemeinnützigkeit steht auf dem Spiel. Wohin also mit der Schwarzkasse?

Eine Dorf-Troika zieht los, um das Problem direkt mit dem Finanzminister zu lösen. Doch dort winkt man ab: Flüchtlinge, Griechenlandhilfe und allzu teuren Prestigeprojekte – hier ist jeder Beamte praktisch am Rande des Nervenzusammenbruchs. Die Drei lassen nicht locker und so entsteht ein absurder satirisch-musikalischer Ritt durch die komplexe Widersprüchlichkeit der Merkel-Ära – irgendwo zwischen „Das ist nicht mein Land“ und „Wir schaffen das!“

Prädikat: High-Speed Kabarett der Superlative!

mehr  
Fr
29.07.
DISTEL Kabarett-Theater
20:00 Uhr
Wer früher zockt ist länger reich

Das Finanzamt droht dem Verschönerungsverein des 300-Seelen-Dorfes Ehmte-Bahnhof. Die Gemeinnützigkeit steht auf dem Spiel. Wohin also mit der Schwarzkasse?

Eine Dorf-Troika zieht los, um das Problem direkt mit dem Finanzminister zu lösen. Doch dort winkt man ab: Flüchtlinge, Griechenlandhilfe und allzu teuren Prestigeprojekte – hier ist jeder Beamte praktisch am Rande des Nervenzusammenbruchs. Die Drei lassen nicht locker und so entsteht ein absurder satirisch-musikalischer Ritt durch die komplexe Widersprüchlichkeit der Merkel-Ära – irgendwo zwischen „Das ist nicht mein Land“ und „Wir schaffen das!“

Prädikat: High-Speed Kabarett der Superlative!

mehr  
Sa
30.07.
DISTEL Kabarett-Theater
20:00 Uhr
Wer früher zockt ist länger reich

Das Finanzamt droht dem Verschönerungsverein des 300-Seelen-Dorfes Ehmte-Bahnhof. Die Gemeinnützigkeit steht auf dem Spiel. Wohin also mit der Schwarzkasse?

Eine Dorf-Troika zieht los, um das Problem direkt mit dem Finanzminister zu lösen. Doch dort winkt man ab: Flüchtlinge, Griechenlandhilfe und allzu teuren Prestigeprojekte – hier ist jeder Beamte praktisch am Rande des Nervenzusammenbruchs. Die Drei lassen nicht locker und so entsteht ein absurder satirisch-musikalischer Ritt durch die komplexe Widersprüchlichkeit der Merkel-Ära – irgendwo zwischen „Das ist nicht mein Land“ und „Wir schaffen das!“

Prädikat: High-Speed Kabarett der Superlative!

mehr  
So
31.07.
DISTEL Kabarett-Theater
18:00 Uhr
Guest Play
Kultur- und Politiktalk - Gregor Gysi & Tony Krahl

In der 4. Ausgabe des vom tRÄNENpALAST präsentierten Sonntags-Talks trifft der Linken-Politiker Gregor Gysi auf den legendären „CITY-Sänger“ Toni Krahl. Ob sich die spannende Mischung aus Musik und Politik im Gleichklang befindet oder ob verbal die Fetzen fliegen, erfahren Sie live, wenn es wieder frei nach Martin Buchholz heißt: „Missverstehen Sie mich richtig!“

Missverstehen Sie mich richtig!
In der Reihe „Missverstehen Sie mich richtig!“ präsentiert der tRÄNENpALAST in seinen aktuellen Sonntags-Talks je zwei Gäste, die sich etwas zu sagen haben. Das Besondere ist, dass kein Moderator durch die Veranstaltung führt und das Gespräch durch seine Fragen lenkt. Die Talk-Gäste befragen sich vielmehr gegenseitig, diskutieren, provozieren und manipulieren sich. Dabei treffen unterschiedliche Bereiche und Berufe aufeinander: Der Spitzenpolitiker auf die Sterneköchin, der Opernregisseur auf den Kabarettisten, die Anchorqueen auf den Gerichtsmediziner. Erhellende Einsichten und grundlegende Missverständnisse sind garantiert und bieten dem Publikum einen aufgeweckten Sonntag fernab von Sofa und Stammtisch.

Dr. Gregor Gysi, Jahrgang 1948, prägte wie wenige andere Politiker der vergangenen Jahre die politische Debatte in Deutschland. Als Rechtsanwalt vertrat er u. a. Robert Havemann, Rudolf Bahro und Bärbel Bohley. Er war der letzte Parteivorsitzende der SED und der erste der PDS. Von 1990 bis 2002 und wieder seit 2005 ist Gysi Mitglied des Deutschen Bundestages gewesen. Mit seinen Reden fasziniert er bis heute selbst seine politischen Gegner. Als Fraktionsvorsitzender führte er die Partei Die Linke zehn Jahre lang, bis er im Herbst 2015 von der Bundesfraktions-Spitze abtrat. Nach seinem Rücktritt aus der ersten Reihe der Politik kann Gregor Gysi seine rebellischen Gedanken aus dem Bundestag nun auf anderen Bühnen preisgeben. Im Kabarett-Theater Distel tat er dies mit Witz, intellektueller Schärfe und großem Unterhaltungswert bereits im Zwiegespräch mit den Kabarettisten Martin Buchholz und Florian Schroeder.

Weitere Fortsetzungen des Sonntags-Talks, präsentiert vom tRÄNENpALAST mit wechselnden Gästen, sind bereits in Planung.

mehr  
banner