Calendar DISTEL - Kabarett Theater Berlin

Aktuell im Programm:

Wie geschmiert!
Neues aus dem Lobbykeller

Blonde Republik Deutschland – Neu verfönt!
Kann am deutschen Wesen Euroland genesen?

Die Kanzlerflüsterer
Auf der Suche nach Volkes Stimme

Klare Ansage: TOTAL VERSTEUERT!
Die Robin Hoods vom Finanzamt

Jubiläumsprogramm: Endlich Visionen!
Auch mit 60 hat man noch Träume

Im Namen der Raute

Premiere: 2. Oktober 2014

Spielplan 2016
 
MaiJuniJuli
vor
Mo
27.06.
DISTEL Kabarett-Theater
20:00 Uhr
Einmal Deutschland für alle!

Wir sind immer noch Weltmeister. Im Fußball, im Sparen und darin, anderen ungefragt zu erklären, was sie besser machen müssen. Taugen wir also als Vorbild? Einmal Deutschland für alle? Dann wäre Ungarn bald komplett eingewickelt in NVA-Stacheldraht, in der russischen Armee gäbe es die maroden G36 Sturmgewehre von Heckler & Koch und im Kongo gäbe es ganz sicher Laubsauger.
Nur: Was ist eigentlich typisch deutsch? Wir sind fleißig, pflichtbewusst und pünktlich. Volkswagen hat fleißig Abgaswerte manipuliert, der ADAC hat pünktlich Pannenstatistikern gefälscht und Franz Beckenbauer hat aus reinem Pflichtbewusstsein das Sommermärchen eingekauft. Leider dabei den Quittungsblock vergessen, aber ein Kaiser ist nun auch mal kein Buchhalter.
Und trotzdem machen sich derzeit viele Flüchtlinge auf den Weg nach Deutschland. Schaffen wir das? Klar! Integration eine deutsche Kernkompetenz. Wir haben integriert, was eigentlich nicht zusammen passt: Til Schweiger in die Schauspielerei, Joachim Gauck in die Politik und sogar die Schwaben in den Prenzlauer Berg.

Ein sarkastisches Plädoyer für eine neue deutsche Leidkultur, ... ääh Leitkultur.

mehr  
Di
28.06.
DISTEL Kabarett-Theater
20:00 Uhr
Einmal Deutschland für alle!

Wir sind immer noch Weltmeister. Im Fußball, im Sparen und darin, anderen ungefragt zu erklären, was sie besser machen müssen. Taugen wir also als Vorbild? Einmal Deutschland für alle? Dann wäre Ungarn bald komplett eingewickelt in NVA-Stacheldraht, in der russischen Armee gäbe es die maroden G36 Sturmgewehre von Heckler & Koch und im Kongo gäbe es ganz sicher Laubsauger.
Nur: Was ist eigentlich typisch deutsch? Wir sind fleißig, pflichtbewusst und pünktlich. Volkswagen hat fleißig Abgaswerte manipuliert, der ADAC hat pünktlich Pannenstatistikern gefälscht und Franz Beckenbauer hat aus reinem Pflichtbewusstsein das Sommermärchen eingekauft. Leider dabei den Quittungsblock vergessen, aber ein Kaiser ist nun auch mal kein Buchhalter.
Und trotzdem machen sich derzeit viele Flüchtlinge auf den Weg nach Deutschland. Schaffen wir das? Klar! Integration eine deutsche Kernkompetenz. Wir haben integriert, was eigentlich nicht zusammen passt: Til Schweiger in die Schauspielerei, Joachim Gauck in die Politik und sogar die Schwaben in den Prenzlauer Berg.

Ein sarkastisches Plädoyer für eine neue deutsche Leidkultur, ... ääh Leitkultur.

mehr  
Mi
29.06.
DISTEL Kabarett-Theater
20:00 Uhr
Einmal Deutschland für alle!

Wir sind immer noch Weltmeister. Im Fußball, im Sparen und darin, anderen ungefragt zu erklären, was sie besser machen müssen. Taugen wir also als Vorbild? Einmal Deutschland für alle? Dann wäre Ungarn bald komplett eingewickelt in NVA-Stacheldraht, in der russischen Armee gäbe es die maroden G36 Sturmgewehre von Heckler & Koch und im Kongo gäbe es ganz sicher Laubsauger.
Nur: Was ist eigentlich typisch deutsch? Wir sind fleißig, pflichtbewusst und pünktlich. Volkswagen hat fleißig Abgaswerte manipuliert, der ADAC hat pünktlich Pannenstatistikern gefälscht und Franz Beckenbauer hat aus reinem Pflichtbewusstsein das Sommermärchen eingekauft. Leider dabei den Quittungsblock vergessen, aber ein Kaiser ist nun auch mal kein Buchhalter.
Und trotzdem machen sich derzeit viele Flüchtlinge auf den Weg nach Deutschland. Schaffen wir das? Klar! Integration eine deutsche Kernkompetenz. Wir haben integriert, was eigentlich nicht zusammen passt: Til Schweiger in die Schauspielerei, Joachim Gauck in die Politik und sogar die Schwaben in den Prenzlauer Berg.

Ein sarkastisches Plädoyer für eine neue deutsche Leidkultur, ... ääh Leitkultur.

mehr  
Do
30.06.
DISTEL Kabarett-Theater
19:30 Uhr
Guest Play
Improtheater: Die Ding-Show von ImproBerlin

Ein rasanter Abend mit dem Improvisationstheater ImproBerlin.

Nicht ohne Grund eroberte sich ImproBerlin mit ihrer wöchentlichen Show in nur kurzer Zeit einen festen Platz im East End Theaterviertel Berlin.

Schnell, spontan, romantisch, urkomisch und immer wieder neu, die Show von ImproBerlin ist ein Muss für alle, die gern Lachen und sich verzaubern lassen.

Aus dem Nichts erschaffen die Spieler rasend schnell Impro-Comedy vom Feinsten.

Inspiriert von Ihren nützen und unnützen Tascheninhalten improvisieren die Allroundtalente Geschichten und Songs, die berühren und die Lachmuskeln strapazieren. Vielleicht ist ihr Handy der Held in einem Action-Thriller oder Ihr Nagellack das Corpus Delicti in einem Krimi, vielleicht Ihr Schlüsselbund der Anfang eines Musicals?

In dem abendlichen "Wettkampf der Dinge“ kann es nur einen Sieger geben: Wer den Lorbeerkranz des Abends erhält, bestimmen Sie!

ImproBerlin - einfach beste Unterhaltung

Jede Woche, donnerstags, 19:30 Uhr

mehr  
Do
30.06.
DISTEL Kabarett-Theater
20:00 Uhr
Einmal Deutschland für alle!

Wir sind immer noch Weltmeister. Im Fußball, im Sparen und darin, anderen ungefragt zu erklären, was sie besser machen müssen. Taugen wir also als Vorbild? Einmal Deutschland für alle? Dann wäre Ungarn bald komplett eingewickelt in NVA-Stacheldraht, in der russischen Armee gäbe es die maroden G36 Sturmgewehre von Heckler & Koch und im Kongo gäbe es ganz sicher Laubsauger.
Nur: Was ist eigentlich typisch deutsch? Wir sind fleißig, pflichtbewusst und pünktlich. Volkswagen hat fleißig Abgaswerte manipuliert, der ADAC hat pünktlich Pannenstatistikern gefälscht und Franz Beckenbauer hat aus reinem Pflichtbewusstsein das Sommermärchen eingekauft. Leider dabei den Quittungsblock vergessen, aber ein Kaiser ist nun auch mal kein Buchhalter.
Und trotzdem machen sich derzeit viele Flüchtlinge auf den Weg nach Deutschland. Schaffen wir das? Klar! Integration eine deutsche Kernkompetenz. Wir haben integriert, was eigentlich nicht zusammen passt: Til Schweiger in die Schauspielerei, Joachim Gauck in die Politik und sogar die Schwaben in den Prenzlauer Berg.

Ein sarkastisches Plädoyer für eine neue deutsche Leidkultur, ... ääh Leitkultur.

mehr  
banner