Admiralspalast Berlin - das Unterhaltungstheater - Shadowland 2 Admiralspalast Berlin - das Unterhaltungstheater - CAVEMAN Admiralspalast Berlin - das Unterhaltungstheater - Cavequeen Admiralspalast Berlin - Unterhaltungstheater - Ne Million ist so schnell weg Admiralspalast Berlin - das Unterhaltungstheater - Max Raabe & Palast Orchester Admiralspalast Berlin - das Unterhaltungstheater - Cavewoman

Admiralspalast - Das Unterhaltungstheater in Berlin

Herzlich willkommen im Admiralspalast
- dem Unterhaltungstheater direkt an der Friedrichstraße

Der Admiralspalast – das Unterhaltungstheater im Herzen Berlins! Das Traditionshaus an der Friedrichstraße ist seit der spektakulären Wiedereröffnung 2006 zu einem der wichtigsten kulturellen Hotspots der Hauptstadt avanciert.

Ein Ort, der sich respektvoll vor der Geschichte verneigt und jeder Art von Veranstaltung eine außergewöhnliche Heimat bietet. Die Vielfältigkeit des Programms spiegelt sich ebenso in den besonderen Locations des Admiralspalastes wieder! Hier wurde mit viel Fingerspitzengefühl für die Historie des Hauses der Spagat zwischen Tradition und Moderne gesucht und gefunden. Ob im glanzvollen großen Theatersaal oder der etwas kleineren Spielstätte »Studio« – das Haus empfängt Künstler wie Besucher mit seiner ganz besonderen Atmosphäre.


SHADOWLAND 2

SHADOWLAND 2 - Neues aus dem Reich der Schatten
Vom 26. - 31. Juli 2016


Die neuen Abenteuer im Schattenland der US-Tanzkompanie PILOBOLUS spielen in einem Lagerhaus, im dunklen Inneren von Kisten. Darin eingesperrt sind phantastische Kreaturen von großer Schönheit – unschuldig, versteckt, gestohlen. Doch wie schon in „Shadowland“ erwachsen der Geschichte noch aus dem finstersten Szenario umwerfende Bilder. Natürlich geht es um die Befreiung der Figuren. Der Wärter, der die Kisten bewacht, entdeckt zusammen mit der jungen Frau von der Poststelle unvermittelt einen Zugang zu dem Schattenleben im Inneren der Kisten. Die beiden wagen sich in verbotene Welten. Retten sie die Gefangenen? Man wird sehen. Im Juli 2016 beginnt die neue Reise zu neuen Abenteuern in der Schattenwelt – „Shadowland 2“.

Das Pilobolus Dance Theatre aus Connecticut (USA) ist seit seiner Gründung für Überraschungen gut, für rauschhafte Illusionen auf der Bühne. 1971 gegründet, machte es sich mit kurzen, poetischen Bewegungsstücken schnell einen Namen in der internationalen Tanztheater-Szene.

Doch wahren Weltruhm erlangten sie 2006, als ein koreanischer Autofabrikant einen Werbespot drehte, der Pilobolus dazu herausforderte, die Schattenumrisse eines Autos nachzuformen, wozu die Tänzer lediglich die Schatten, die ihre Körper warfen, nutzten. Heraus kam eine täuschend echte Schattensilhouette des neuesten Hyundai-Modells. Millionen Menschen klickten die unglaubliche Performance im Netz an.

Als die Truppe dann noch bei der Oscar-Verleihung 2007 die nominierten Filme in Schattenbildern nachbilden konnte, sogar den berühmten High Heel aus „Der Teufel trägt Prada“, staunte ein Milliardenpublikum. 

TERMINE & TICKETS



Spielplan 2016
 
JuliAugustSeptember
vor
Fr
26.08.
Admiralspalast
20:00 Uhr
Berlin, ick liebe Dir! - the (sand) story of Berlin

Die Sandartisten präsentieren ihre bezaubernde Kunst im einzigartigen Sand-Theater im Admiralspalast Berlin (F101)

Lassen Sie sich in der familiären Atmosphäre des kleinen Theatersaals auf eine Reise durch unsere großartige Hauptstadt entführen.
Unter der künstlerischen Leitung von Natalya Netselya haben die Sandartisten eine Sand-Malerei-Show entwickelt, die eine Hommage an Berlin ist.

Die Künstlerin erzählt dem Zuschauer im ersten Teil mit imposanten Bildern die ereignisreiche und spannende Geschichte Berlins, um dann im zweiten Teil die schillernde, witzige und lebendige Stadt mit ihren vielen Wundern und kleinen Geschichten zu zeigen. Vom süßen Eisbärenbaby Knut, von Bertold Brecht und seinem Berliner Ensemble, von der Berlinale und vom Karneval der Kulturen.
Untermalt von stimmungsvoller Musik und im Zusammenspiel von Licht und Schatten begeben wir uns auf eine emotionale Reise durch die Hauptstadt.
Das Erlebnis für Jung und Alt!

Kommen Sie einfach mit und lassen Sie sich mitreißen, um dann einfach zu sagen: „Berlin, ick liebe Dir!“

mehr  
Sa
27.08.
Admiralspalast
16:00 Uhr
Berlin, ick liebe Dir! - the (sand) story of Berlin

Die Sandartisten präsentieren ihre bezaubernde Kunst im einzigartigen Sand-Theater im Admiralspalast Berlin (F101)

Lassen Sie sich in der familiären Atmosphäre des kleinen Theatersaals auf eine Reise durch unsere großartige Hauptstadt entführen.
Unter der künstlerischen Leitung von Natalya Netselya haben die Sandartisten eine Sand-Malerei-Show entwickelt, die eine Hommage an Berlin ist.

Die Künstlerin erzählt dem Zuschauer im ersten Teil mit imposanten Bildern die ereignisreiche und spannende Geschichte Berlins, um dann im zweiten Teil die schillernde, witzige und lebendige Stadt mit ihren vielen Wundern und kleinen Geschichten zu zeigen. Vom süßen Eisbärenbaby Knut, von Bertold Brecht und seinem Berliner Ensemble, von der Berlinale und vom Karneval der Kulturen.
Untermalt von stimmungsvoller Musik und im Zusammenspiel von Licht und Schatten begeben wir uns auf eine emotionale Reise durch die Hauptstadt.
Das Erlebnis für Jung und Alt!

Kommen Sie einfach mit und lassen Sie sich mitreißen, um dann einfach zu sagen: „Berlin, ick liebe Dir!“

mehr  
Sa
27.08.
Admiralspalast
19:30 Uhr
Cavewoman

Praktische Tipps zur Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners

Auch nach sechs Staffeln und zwei Filmen »Sex and the City« bleiben essentielle Fragen zum Zusammenleben der beiden Geschlechter auch weiterhin ungeklärt. Ratlose Männchen und Weibchen irren immer noch orientierungslos durch die Großstädte und fragen sich, warum es mit der Kommunikation zwischen Mann und Frau so kompliziert sein muss.

Unser Tipp: Geht doch einfach mal in den Admiralspalast und schaut Euch CAVEWOMAN an. Dabei werden zwar auch nicht alle Fragen restlos beantwortet, aber zumindest beginnt man über sein eigenes Missgeschick zu lachen!

Heike steht kurz vor ihrer Hochzeit mit Tom und nutzt die Gelegenheit, um ein paar praktische Tipps zu Aufzucht, Pflege und Ausbildung eines ehetauglichen Partners zu geben.

Dieses Einfrauenstück aus der Feder von Emma Peirson ist die Antwort auf alle Comediens, die den Frauen unterstellen, von einem anderen Planeten zu kommen. CAVEWOMAN zeigt die typischen Konfliktfelder einer Beziehung aus einer anderen, nämlich einer weiblichen Perspektive.

CAVEWOMAN ist ein zum Brüllen komisches Stück, dass uns allen den Spiegel vorhält und gleichzeitig auch zum besseren Verständnis des anderen Geschlechts beiträgt.

mehr  
Sa
27.08.
Admiralspalast
20:00 Uhr
Berlin, ick liebe Dir! - the (sand) story of Berlin

Die Sandartisten präsentieren ihre bezaubernde Kunst im einzigartigen Sand-Theater im Admiralspalast Berlin (F101)

Lassen Sie sich in der familiären Atmosphäre des kleinen Theatersaals auf eine Reise durch unsere großartige Hauptstadt entführen.
Unter der künstlerischen Leitung von Natalya Netselya haben die Sandartisten eine Sand-Malerei-Show entwickelt, die eine Hommage an Berlin ist.

Die Künstlerin erzählt dem Zuschauer im ersten Teil mit imposanten Bildern die ereignisreiche und spannende Geschichte Berlins, um dann im zweiten Teil die schillernde, witzige und lebendige Stadt mit ihren vielen Wundern und kleinen Geschichten zu zeigen. Vom süßen Eisbärenbaby Knut, von Bertold Brecht und seinem Berliner Ensemble, von der Berlinale und vom Karneval der Kulturen.
Untermalt von stimmungsvoller Musik und im Zusammenspiel von Licht und Schatten begeben wir uns auf eine emotionale Reise durch die Hauptstadt.
Das Erlebnis für Jung und Alt!

Kommen Sie einfach mit und lassen Sie sich mitreißen, um dann einfach zu sagen: „Berlin, ick liebe Dir!“

mehr  
So
28.08.
Admiralspalast
16:00 Uhr
Berlin, ick liebe Dir! - the (sand) story of Berlin

Die Sandartisten präsentieren ihre bezaubernde Kunst im einzigartigen Sand-Theater im Admiralspalast Berlin (F101)

Lassen Sie sich in der familiären Atmosphäre des kleinen Theatersaals auf eine Reise durch unsere großartige Hauptstadt entführen.
Unter der künstlerischen Leitung von Natalya Netselya haben die Sandartisten eine Sand-Malerei-Show entwickelt, die eine Hommage an Berlin ist.

Die Künstlerin erzählt dem Zuschauer im ersten Teil mit imposanten Bildern die ereignisreiche und spannende Geschichte Berlins, um dann im zweiten Teil die schillernde, witzige und lebendige Stadt mit ihren vielen Wundern und kleinen Geschichten zu zeigen. Vom süßen Eisbärenbaby Knut, von Bertold Brecht und seinem Berliner Ensemble, von der Berlinale und vom Karneval der Kulturen.
Untermalt von stimmungsvoller Musik und im Zusammenspiel von Licht und Schatten begeben wir uns auf eine emotionale Reise durch die Hauptstadt.
Das Erlebnis für Jung und Alt!

Kommen Sie einfach mit und lassen Sie sich mitreißen, um dann einfach zu sagen: „Berlin, ick liebe Dir!“

mehr  
Di
30.08.
Admiralspalast
20:00 Uhr
Mogwai play Atomic

Einen Tag vor offiziellem Festivalbeginn, am 30. August, trifft sich »Pop-Kultur« im Berliner Admiralspalast zu einer deutschlandweiten Premiere: Die schottische Band Mogwai begleitet die eindringlichen Bilder der BBCDokumentation
Atomic über Nuklearenergie live in einem Filmkonzert.

Bandmitglied Barry Burns lebt selbst in Berlin und ist Mitbetreiber der
Neuköllner Kneipe Das Gift. „Atomic, Mogwais gleichnamiger Soundtrack zur
Dokumentation von Mark Cousins, hat uns in seiner hypnotischen Sogwirkung von Anfang an fasziniert. Das Zusammenspiel des Soundtracks mit den Bildern der Dokumentation zeigt, dass Pop-Musik entgegen vieler Verlautbarungen eindeutig politisch sein kann“, sagt Martin Hossbach. Mit dem Admiralspalast hat »Pop-Kultur« den idealen Rahmen für diesen in Deutschland einmaligen Auftritt gefunden.

Das Berliner Festival »Pop-Kultur« geht vom 31. August bis 2. September in seine zweite Runde. Durch die Entschlüsselung rätselhafter Fotos und Statements auf www.instagram.com/popkulturberlin/ ließ es sich bereits erahnen – jetzt ist es offiziell!

Vom legendären SchwuZ aus erstreckt sich »Pop-Kultur« 2016 fußläufig
auf: Heimathafen Neukölln, Huxleys Neue Welt, Passage-Kino, Keller, Prachtwerk. Treffpunkt der geladenen Musik- und Kulturszene ist in diesem Jahr das Vollgutlager. Das eigenständige »Pop-Kultur Nachwuchs« Programm entfaltet sich auf den Flächen der Neuköllner Oper und weiteren angrenzenden Orten. „All diese Plätze sind gewachsene und lebendige Schmelztiegel zahlreicher kreativer Szenen“, so Musicboard-Berlin-Chefin Katja Lucker, die sich gemeinsam mit ihrem künstlerischen Team Christian Morin und Martin Hossbach als Festival-Leiterin für »Pop-Kultur« verantwortlich zeigt.
Auch 2016 werden im »Pop-Kultur«-Line-Up Uraufführungen und Premieren in Form von Konzerten, Lesungen, Talks, DJ-Sets, Filmscreenings und Performance- Formaten gezeigt. Mit Fokus auf die Vielschichtigkeit zeitgenössischer Popkultur präsentiert das Festival wegweisende Tendenzen.

mehr  
ADMIRALSPALAST

KARTEN: Online-Buchung

Kasse im Admiralspalast:

Mo - So: 11:00-18:00 Uhr
Abendkasse ab 2 Stunden vor Vorstellungsbeginn

Tickethotline: 030-22 50 7000

ADMIRALSPALAST
www.admiralspalast.de

KARTEN: 030 - 22 50 7000

Friedrichstraße 101 I 10117 Berlin

...mehr

CAVEMAN

CAVEMAN – Du sammeln, ich jagen! ist und bleibt ein liebevolles Plädoyer für das verständnisvolle Miteinander der Lebenspartner. Zugleich voll tiefsinnigerer Wahrheiten und amüsanter Klischees, die unser Beziehungsheld Tom mit Herz, Charme und Speer zum Besten gibt.

Seit inzwischen fünfzehn Jahren sinniert unser moderner Höhlenmann bereits mit Herz, Witz und Verstand über das Zusammenleben der Geschlechter. Und tatsächlich: Im Jahre 2000 war unsere Beziehungswelt noch eine andere. Frauen und Männer lernten sich statt über Smartphone noch an der Supermarktkasse kennen und statt lieb gemeinter Tweets schickte man sich noch so genannte «Liebesbriefe» (samt Kommas).

Doch eigentlich unterscheidet sich das Digital gar nicht so sehr vom Neandertal! Nur dass die Damen heute eben Likes und Lippenstifte sammeln an Stelle von Wurzeln und Beeren. Und Männer in Ermangelung von Mammuts halt Highscores jagen – bzw. den Wagen, der sie unverschämterweise gerade auf der A100 überholt hat...

Es spielen Karsten Kaie oder Felix Theissen in einer Inszenierung von Esther Schweins.

Infos + Tickets

ADMIRALSPALAST Social
Facebook Twitter You Tube Flickr

Werden Sie Fan des ADMIRALSPALAST und bleiben Sie immer informiert, wenn sich im Traditionshaus an der Friedrichstraße die Türen öffnen!

banner